Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

Wetter

13. August 2022
26 °C
Leicht bewölkt
14. August 2022
27 °C
Zur 7-Tage Vorschau
Webcam Gemeinde Moos
Gemeindenachrichten

Anhaltende Trockenheit - Allgemeinverfügungen des Landratasmt Konstanz

Nutzung von Feuer- und Grillstellen im Wald verboten

Durch die anhaltende Trockenheit und die hohen Temperaturen im Landkreis Konstanz besteht derzeit ein hohes Risiko für Waldbrände. Da die Wetterprognose weiterhin sehr hohe Temperaturen und keinen nennenswerten Niederschlag erwarten lässt, untersagt das Landratsamt per Allgemeinverfügung die Nutzung aller Grill- und Feuer­stellen im Wald. Das Verbot gilt zunächst bis einschließlich 31. Au­gust 2022 und wird bei anhaltender Trockenheit gegebenenfalls verlängert. Bei Miss­achtung ist mit ei­ner Geldbuße von bis zu 10.000 Euro zu rechnen. Zu lesen ist die Allge­meinverfügung auf der Homepage des Landratsamtes.

Wasserentnahmeverbot im Landkreis Konstanz

Durch die anhaltende Trockenheit führen viele Bäche und Flüsse im Landkreis Konstanz derzeit nur noch sehr wenig Wasser. Da die Wetterprognose weiterhin sehr hohe Temperaturen und keinen nennenswerten Niederschlag erwarten lässt, untersagt das Land­ratsamt per Allgemeinverfügung die Wasserentnahme aus Oberflächenge­wässern. Hiervon ausgenommen sind der Bodensee, der Hochrhein und die Radolfzeller Aach.

Durch die niedrigen Wasserstände wird die Gewässerökologie beeinträch­tigt. Fische, Kleinlebewesen und Wasserpflanzen leiden zudem unter ansteigenden Gewässertemperaturen. Um eine weitere Verschärfung der Situation zu verhindern, sieht sich das Landratsamt Konstanz veranlasst, das Verbot auszusprechen. Das Verbot gilt zunächst bis einschließlich 31. Au­gust 2022 und wird bei anhaltender Trockenheit gegebenenfalls verlängert.

Das Entnahmeverbot gilt für alle Wasserentnahmen im Rahmen des Ge­mein­gebrauchs, also auch für alle bisher erlaubten Wasserentnahmen. Ausgenommen sind jedoch Wasserentnahmen für das Tränken von Vieh und das Schöpfen mit Handgefäßen. Bei Missachtung ist mit ei­ner Geldbuße von bis zu 10.000 Euro zu rechnen. Zu lesen ist die Allge­meinverfügung auf der Homepage des Landratsamtes.
 

Hinweis

Die Inhalte werden von der Gemeinde Moos gepflegt. Bei Fragen oder Anregungen bitte an die Gemeinde Moos wenden.

Öffnungszeiten Rathaus

  • Montag bis Donnerstag
    08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
  • Mittwoch
    14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
  • Freitag
    08:00 Uhr bis 12:30 Uhr


Kontakt Gemeinde

Gemeinde Moos
Bohlinger Straße 18
78345 Moos
07732 9996-0
07732 9996-20
E-Mail schreiben