Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

Wetter

06. April 2020
19 °C
Klarer Himmel
07. April 2020
18 °C
Zur 7-Tage Vorschau
Webcam Gemeinde Moos
Gemeindenachrichten

Informationen des Gesundheitsamtes Konstanz zum Coronavirus

Mitteilung vom Freitag, 28.02.2020

Auf der Internetseite www.LRAKN.de/coronavirus informiert das Gesundheitsamt fortlaufend über Aktuelles zum Thema Coronavirus. Hier werden Symptome und Verlauf der Krankheit, Verhalten im Fall eines Verdachts, wichtige Hygieneregeln sowie einige weiterführende Links beschrieben und genannt.

Weitere Informationen halten folgende Seiten bereit:
www.rki.de, www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus, www.gesundheitsamt-bw.de sowie www.infektionsschutz.de.

Beim Landesgesundheitsamt können sich ratsuchende Bürgerinnen und Bürger unter der Nummer 0711 904 39555 werktags zwischen 9 und 16 Uhr zum Thema Coronavirus informieren.

Das Landratsamt weist darauf hin, dass nach Empfehlung des Robert-Koch-Instituts vermeintlich betroffene Personen sich zunächst tele­fonisch an ihren Hausarzt wenden sollen. Dieser setzt sich anschließend mit dem Gesundheitsamt in Verbindung, um das weitere Vorgehen abzuklären. Um Ansteckungen zu vermeiden, sollen Betroffene keinesfalls ohne telefonische Voranmeldung in die Notaufnahme oder Arztpraxen gehen.

Mitteilung vom Montag, 02.03.2020

Aktuelles zum Coronavirus im Landkreis

Derzeit gibt es im Landkreis Konstanz keinen bestätigten Krankheitsfall einer Coronavi-reninfektion. Das Robert-Koch-Institut hat die Risikogebiete ausgeweitet, sodass nun unter anderem die ganze Region Lombardei betroffen ist. Daraus ergibt sich eine erhöhte Zahl an möglichen Verdachtsfällen, die getestet werden. Alle bestätigten Fälle werden über das Ministerium für Soziales und Integration kommuniziert.

Im Landkreis werden drei Informations- und Diagnostik-Zentren (IDZ) eingerichtet, um Abstriche für Proben zu entnehmen. Am Krankenhaus in Singen wurde ein IDZ bereits in Betrieb genommen. Es befindet sich außerhalb der Klinik, um Ansteckungen zu vermeiden. Nach ärztlicher Überweisung können dort Abstriche für anschließende Laboruntersuchungen genommen werden. Auch in Radolfzell im Gesundheitsamt wurden separate Räumlichkeiten dafür eingerichtet. Ab Montag wird es voraussichtlich auch eine entsprechende Einrichtung am Klinikum Konstanz geben.
Das Labor Blessing hat seine diagnostischen Kapazitäten von 20 auf 70 Proben pro Tag erhöht. Ab Anfang nächster Woche wird auch das Labor Brunner Tests für Coronavireninfektionen durch-führen. Dort werden pro Tag bis zu 200 Proben möglich sein.

Das Landratsamt weist weiterhin darauf hin, dass vermeintlich betroffene Personen sich zunächst telefonisch an ihren Hausarzt wenden sollen. Dieser setzt sich anschließend mit dem Gesund-heitsamt in Verbindung, um das weitere Vorgehen abzuklären. Betroffene sollen keinesfalls ohne telefonische Voranmeldung in die Notaufnahme oder Arztpraxen gehen.

Risikogebiete sind Gebiete, in denen eine fortgesetzte Übertragung von Mensch zu Mensch vermutet werden kann. Diese wurden tagesaktuell angepasst. Aktuelle Risikogebiete sind die chinesische Provinz Hubei inklusive der Stadt Wuhan sowie die Städte Wenzhou, Hangzhou, Ningbo, Taizhou in der chinesischen Provinz Zhejiang; die Provinz Ghom im Iran, in Italien die Region Lombardei und die Stadt Vo in der Provinz Padua in der Region Venetien; in Südkorea die Provinz Gyeongsangbuk-do.

Die Dynamik der Ereignisse lässt sich momentan als rasant beschreiben. Das Landratsamt empfiehlt daher, sich regelmäßig auf der Seite des Robert-Koch-Instituts zu informieren, die mehrmals täglich aktualisiert wird: www.rki.de

Mitteilung vom Freitag, 06.03.2020

Gerne möchten wir Sie darüber informieren, dass das Gesundheitsamt ein Bürgertelefon für Fragen rund um das Coronavirus eingerichtet hat.

Es ist werktags von 9:00 Uhr bis 15.30 Uhr unter der Nummer 07531 800-2600 erreichbar. Die Erreichbarkeit des Infotelefons des Landesgesundheitsamtes wurde ausgeweitet: Es ist täglich von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr unter der Nummer 0711 904-39555 erreichbar.

 

 

Hinweis

Die Inhalte werden von der Gemeinde Moos gepflegt. Bei Fragen oder Anregungen bitte an die Gemeinde Moos wenden.

Öffnungszeiten Rathaus

Montag bis Donnerstag
08:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Mittwoch
14:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Freitag
08:00 Uhr bis 12:30 Uhr

Kontakt Gemeinde

Gemeinde Moos
Bohlinger Straße 18
78345 Moos
07732 9996-0
07732 9996-20
E-Mail schreiben

  • Gemeindeverwaltung Moos
  • Bohlinger Straße 18
  • 78345 Moos
  • 07732 9996-0
  • 07732 9996-20
  • info@moos.de
  • Tourist-Information Moos
  • Bohlinger Straße 18
  • 78345 Moos
  • 07732 9996-17
  • 07732 9996-20
  • touristik@moos.de
Öffnungszeiten Rathaus

Öffnungszeiten Rathaus

  • Montag bis Donnerstag: 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr
  • Mittwoch 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr
  • Freitag 08.00 Uhr bis 12.30 Uhr
Öffnungszeiten Touristinfo

Öffnungszeiten Tourist-Information

  • Montag bis Donnerstag: 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr
  • Mittwoch 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr
  • Freitag 08.00 Uhr bis 12.30 Uhr

Mai bis September zusätzlich:

  • Montag, Dienstag, Donnerstag: 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr
  • Mittwoch: 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr